All about tools

Blume_tools
Wie einst mal erwähnt, ist mein Skizzenbuch mein Begleiter. Deshalb ist es ziemlich wichtig, die richtigen Stifte immer dabei zu haben. Ich habe schon viele Stifte und Medien ausprobiert und heute begrenzt sich meine Auswahl auf folgende Dinge (die genannten Marken dienen nicht zur Werbung)

1.* Aquarellkasten “Schminke Horadam”:
Dieser Kasten ist sehr klein und somit super zum transportieren.  Er besitzt nur 14 Farben. Die Aquarellfarben von Schminke sind hochqualitativ .

2. Maskierstift (Rubbelkrepp):
Wenn mich die Lust auf Aquarellfarben packt, so nehme ich auch mal gerne einen Maskierstift mit. Damit lässt sich Partien im Bild isolieren und sie später noch anders zu gestalten zu können. Besonders für “negativ Painting” ist ein Maskierstift unersetzlich.

3.Kalligrafie Stift “Pilot” Parallel-Pen:
Der beste Füller für Kalligrafie. Damit lässt sich auch als Linkshänder super sauber arbeiten. Die Spitze des Füller ist in meinen Augen einzigartig.

4.* Wasserpinsel:
Ohne diese Wasserpinseln hätte ich meinen Aquarellkasten nie mit nehmen können. Im Stiel des Pinsels lässt sich Wasser füllen und mit ein bisschen Druck drauf, feuchtet sich die Spitze des Pinsels wie von alleine. D.h. das man sich den transport von Wasser für Aquarellfarben ersparren kann, da sich das Wasser bereits im Pinsel befindet. Ich habe meistens 3 verschieden Pinselgrößen dabei, da man nie weiß was auf einem zukommt.

5.* Feinschreiber “Pilot” G-TEC-C4:
Ein Gelschreiber, mit der feinsten (und tauglichsten) Spitze die ich kenne. Besonders für Detail Zeichnungen ist dieser Stift einfach toll.

6.* Bleistifte:
Ich habe meisten 2 Bleistifte dabei. Jeweils einen mit harter Mine (H) und weicher Mine (B5). Anhand je nachdem wie meine Laune ist, und was mein Motiv ist suche ich mir die Bleistifte aus.

7. Zeichenfeder:
Manchmal habe ich sehr Lust mit Tusche zu zeichnen. Dabei nehme ich Tusche in einem kleinen Glasbehälter mit und eine Zeichenfeder.

8.* Spitzer:
Ich achte besonders darauf, das mein Spitzer robust, klein (wegen Transport) und sehr Spitz spitzen kann.

9.* Radiergummi:
Einen Radiergummi habe ich auch immer dabei, obwohl ich den eigentlich nur für Notfälle benutze. Ich versuche ansonsten meine misslungenen Zeichnungen zu übermalen.

10. Kleber:
Wenn ich reise, nehme ich auch gern einen Kleber mit. Das hört sich erstmal komisch an, aber bei Gelegenheit klebe ich gerne kleine Erinnerungsstücke rein (besonders Visitenkarten). Ich weiß nämlich das ansonsten diese Dinge wenn ich sie in meinem Zimmer aufbewahre, entweder kaputt oder verloren gehen.

11. “Artline” 999XF “GOLD”:
Schon Gustav Klimt hatte bewiesen das Bilder mit goldfarben nicht unbedingt kitschig wirken. Es ist schwer einen tauglichen Stift mit metallischer Tinte zu finden. Artline fand ich am tauglichsten bis jetzt.

12. “Pentel” Tuschfeder XGFL-101:
Der Umgang damit ist erstmal schwer, aber wenn man etwas übt dann lässt sich damit tolle Effekte erzielen.

13.* Poststift:
Wie der Name schon sagt wurde dieser Buntstift früher auf der Post verwendet.  Heute wird er z.B. bei Disney für Character-Design benutzt. Mit der blauen Farbe zeichnet man erstmal grobe Vorstellung und mit der roten Zeichnet man dann die Details. Somit dient die blaue Farbe als Vorlage. (Lässt sich auch super in Photoshop ausblenden)

Meine Skizzenbücher kaufe ich meistens. Dabei achte ich, das das Papier über 150g schwer ist. Den umso dünner das Papier ist, umso schwieriger ist es mit Aquarell darauf zu malen. Doch wenn ich die Zeit habe, binde ich auch gerne mal ein Buch. Bücher binden ist nicht so schwer wie man es annimmt. Ausserdem gibt es wirklich gute Tutorials im Internet zum Thema Bücherbinden. Vor allem die von Sea Lemon.

As I mention,  my sketchbook is eternal attendant. That’s why it’s important to have all the time the right pens with me.  I already tried a lot of different pens, and nowaday my choice limited on special pens ( I  will mention the brands not because of advertisement)

1*. Watercolor box “Schminke Horadam”:
This watercolor metall box is pretty tiny.. It only have 14 colors. Schminke watercolor are also very high qualitative.

2. Mask liner:
When I desire to draw with water colour, I like to take mask liner with me. With a mask liner, you can isolate some parts on the paper. I especially recommend it for “negative painting”.

3. Calligraphy “Pilot” Parallel-Pen:
The best pen for calligraphy. Even if you are left handed, you can clearly work with it. The top of the pen is unique and the ink too.

4.* Waterbrush:
Without this waterbrushes I couldn’t ever work with watercolour outside. Inside the stem, you can fill with water. And if you press on the brush the top of the brush will get wet. So you don’t need to take extra water with you for working with watercolor outside. I like to take 3 different kind of waterbrushes with me with 3 different brush size, because you never know what happens next.

5.* Rolling ball pen “Pilot” G-TEC-C4:
It’s a rolling ball pen, with a very fine (and the most suitable) peak who I know. Especially if you like to draw more details on your drawing, this pen is perfect.

6.* pencils:
I always take 2 different kind of pencils with me. A pencil with a very hard peak (H), and one with a very soft peak (B5). The choice on which pencil I use for drawing depends on my mood.

7. Speedball:
Sometimes, if I really like to draw with ink, I like to take a speedball pen with me.

8*. Sharpener:
I thin it’s imporant to have a sharpener, which is very tiny (for transport), tough and is able to sharpen precisely.

9*.Rubber:
I always take a rubber with me, even tough I don’t like to use it. I only use it in emergency. Usually I like overpaint my drawings.

10. Glue:
If I travel arround, i like to take a glue with me. I know, this sounds weird but if I have the opportunity, I like to glue tiny memorabilia inside my sketchbook (especially visiting cards).  Because I know, if I put such things inside my room, it  gets broken or I will lose it.

11. “Artline” 999XF “GOLD”:
Gustav Klimt shows us it’s cool to use gold in drawings. It’s really hard to find a metallic pen which is suitable.

12. “Pentel” art brush XGFL-101:
First it was hard to draw with such kind of art brushes. But if you draw a little bit, you will maybe able to draw cool effects.

13. *”blue-red” pencil.
Actually I didn’t find the right translation for such pencils in english. In germany, we call such pencils “post” pencil because in the old times, you used such pencils in a post office.  Nowadays, Disney use such pencils for character-design. First you can draw with the blue color some rough sketches. And with the red color, you can add some details on it. (it is also possible to easily fade to blue color in photoshop)

I like to buy my sketchbook. I try, to make sure that the paper is  at least about 150g. Because, when the paper is pretty thin, it’s also pretty hard to work with watercolors. If I have time, i also like to bind a book for myself. Book binding is not so hard as everybody thinks. And there are really good tutorials in the internet about book binding. Especially from Sea Lemon

Merken

Merken

Ein Gedanke zu „All about tools“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>